Publicado en general, Historial

Historial del Festival | Filmfesthistorie

Flag_of_Germany_miniDeutscher Text siehe weiter unten
flagge-spanien-mini El 2º Festival de cine LGTB se celebrará el sabado 2 y domingo 3 de julio de 2016
en el Cine Teatro Chico Municipal de Sta. Cruz de la Palma,
Info / email: festivalcinegaylapalma(@)gmail.com

un pequeño historial:
El festival de cine celebró su primer éxito en el año 2015, como una pequeña iniciativa privada – sin ningún tipo de apoyo financiero por parte de las autoridades públicas. En particular, los iniciadores se mostraron más de contentos por la amplia cobertura mediática – casi todos los medios de comunicación canarios e incluso el “Radio Nacional de España” habían informado – y estaban felices de que más visitantes de lo previsto inicialmente asistieron en el evento.
Acudieron el festival palmeros, canarios, residentes, visitantes y turistas por igual.

Para los organisadores ya era cierto que el festival debe repetirse en 2016 y esta vez lograron en ganar como colaboradores la consejaría de turismo de la isla La Palma y, tal como en 2015 el Teatro Chico de Sta. Cruz de La Palma.. Con la ayuda de la consejería esta vez va a ser posible mostrar las peliculas también en las sesiones de tarde y noche en el Teatro Chico y cubrir algo de los gastos en publicidad, programas y carteles, etc, cosa que el año pasado fue exclusivamente a cargo particular de los iniciadores.

El programa se publicará en breve, pero ya se puede revelar algunos detalles: Habrá peliculas para los colectivos gay y lesbinana, de varios paises. Todas las pelis se muestrará en español con subtitulos en otro idioma ó en la versión original subtitulada en lengua española.

Flag_of_Germany_mini Am Samstag, den 2. und Sonntag, den 3. Juii findet in diesem Jahr zum zweiten Mal das LGTB Filmfest La Palma statt. Veranstaltungsort: Cine Teatro Chico Municipal von Sta. Cruz de La Palma
Info / email: festivalcinegaylapama(@)gmail.com

Historie:
Im Jahr 2015 als kleine private Initiative – ganz ohne finanzielle Unterstützung der öffentlichen Hand – gestartet, feierte das Filmfest gleich einen ersten Achtungserfolg. Besonders zeigten sich die Initiatoren 2015 erfreut über die breite mediale Beachtung – nahezu alle kanarischen Medien und sogar das „Radio Nacional de España“ hatten berichtet – und sie waren glücklich, daß mehr Besucher kamen als zunächst erwartet. Das Festival sprach Einheimische, deutschsprachige Residenten und Touristen gleichermaßen an.

Dass es 2016 weiter gehen sollte, waren sich die Organisatoren schnell einig, und für 2016 ist es jetzt gelungen, die Zusage von Seiten der Tourismusrätin des Cabildo Insular de La Palma, Alicia Vanoostende Simili, zu erhalten, das Filmfest mit einer kleinen Subvention zu unterstützen. Dies wird es den Organisationen ermöglichen, das Kino auch zu den Hauptabend-Spielzeiten des Wochenendes zu mieten und die – letztes Jahr noch ausschließlich mit privaten Spenden finanzierten – Kosten für Filme, Drucksachen wie Programme, Plakate usw. abzudecken.

Das genaue Programm wurde noch nicht veröffentlicht, aber bereits nach dem letztjährigen Event wurden Pläne für die diesjährige Ausgabe des Filmfests geschmiedet: 2016 sollen auch Filme mit lesbischer Thematik ins Programm aufgenommen werden. Die Internationalität des Filmfests soll erhalten bleiben und gleichzeitig wird angestrebt spanischen und spanischsprachigen Filmen einen großen Stellenwert einzuräumen, um besonders das einheimische Publikum noch stärker anzusprechen.

Man kann gespannt sein, ob es den Organisatoren wieder gelingt, das hohe cineastische Niveau zu bieten und gleichzeitig ein noch breiteres Publikum anzusprechen. Sobald das Programm bekannt gegeben wird, werde ich hier berichten und auch auf der Homepage des Filmfestes werden wohl in den nächsten Tagen nach und nach genauere Informationen zu finden sein.

Spielort wird nach meinen Informationen wieder das „Teatro Chico“ in Santa Cruz sein. Das einzigartige klassizistische Ambiente des 1866 gegründeten und jetzt als Kino umgenutzen Theater „Teatro Chico“ verlieh dem Festival schon 2015 einen glanzvollen Rahmen.
Text: Rainer Tietel | “gox La Palma”